News

V. Von der Kirche und Schule zu Günthersleben. Von den Schulmeistern zu Günthersleben können folgende namhaft gemacht werden: Philipp Bergler, aus Francken, ist Schulmeister hier gewesen, zur Zeit des Hrn. Pfarrer Webers. Christoph Stör, verwaltete den Schul⸗Dienst daselbst A. 1612. Valentin Steuding, ein Schmidt von Schwabhaußen bürtig, wurde anfangs Schulmeister zu Petriroda, hernach zu Günthersleben. […]

Berufe, Günthersleben, Schuldiener 0

III. Von der Kirche und Schule zu Cobstedt §. 4.Von der dasigen Schule und deren Dienern.     Von den Schuldienern nach der Reformation Lutheri hat man keine Nachricht bis auf Johann Walther, welcher anfangs von 1631. Schulmeister zu Groß⸗Rettbach, dann A. 1636. Schulmeister zu Cobstedt und endlich 1639. Pfarrer hierselbst worden ist. Ihm folgte […]

Berufe, Cobstädt, Schuldiener 0

IV. Von der Kirche und Schule zu Grabsleben. §. 3. Von den Schuldienern und Schule allda Von denen Schulmeistern, so allhier gewesen, habe ich folgende gefunden: N. In dem Protocoll des Hrn. Superint. Helders zu Gotha wird gedacht, daß die Gemeinde Grabsleben A. 1610. über ihren Schulmeister, (dessen Name nicht genennet wird) der 32 Jahr […]

Berufe, Grabsleben, Schuldiener 0