Archive

§. 3. Von den Pfarrern bey selbiger Kirche Man hat soviel Nachricht, daß nachstehende, nach der Reformation Lutheri, sind Pfarrer in Cobstedt gewesen: M. Andreas Wiegand. Ich finde ihn in dem Visitations-Protocoll vom Jahr 1545. Im Visitations-Protocoll vom Jahre 1546. stehet: Die Gemeine zu Kobstedt habe dem Pfarrer 1 Claffter Holtz, und die Gemeine zu […]

§. 4. die Schuldiener zu Döllstädt betreffend. Von den Schulmeistern in Döllstedt, deren der erste Cantor, der andere Organist heißt, sind folgende aus dem Döllstedter Pfarr⸗Buch und sonsten bekannt worden: Joachim Kirchner. Er war Schulmeister allda im Jahr 1533, als in welchem er einen Sohn, Namens Timotheus Kirchner, mit seiner Ehefrau, einer gebohrnen Kämmerern, gezeuget, […]

Auszug aus: BRÜCKNER, Johann Georg: „Sammlung verschiedener Nachrichten zu einer Beschreibungen des Kirchen- und Schulenstaats im Hertzogthum Gotha“, II. Theil, Sechstes Stück, Gotha, in Commißion bey Christian Mevius, 1759 §. 4. Von der dasigen Schule und deren Dienern. Von den Schuldienern zu Ingersleben sind folgende bekannt worden: Peter Kürschner. Er ist aus dem Closter zu […]