Archive

Auszug aus: BRÜCKNER, Johann Georg: „Sammlung verschiedener Nachrichten zu einer Beschreibungen des Kirchen- und Schulenstaats im Hertzogthum Gotha“, II. Theil, Siebentes Stück, Gotha, in Commißion bey Christian Mevius, 1758 Von der Kirche und Schule zu Emleben. §. 4. Deren Schuldiener zu Emleben sind gegenwärtig zwey, deren ersterer Cantor heißt und die Knaben zu informiren, der […]

Zweiter Teil 10. Stück, Von der St. Gotthards=Kirche und Schule zu Großen=Rettbach §. 4. Der Schuldiener hieselbst auch zu gedencken, so will ich die, deren Namen ich gefunden, hieher setzen: Just Wachtel, kam von hier 1600. nach Sundhausen Caspar Keßler, kam vom Schuldienst zu Trügleben an des vorigen Stelle nach Groß=Rettbach 1600. Im folgenden Jahr […]

I. Von der Kirche und Schule zu Schwabhausen. §. 4. Von den Schulmeistern zu Schwabhausen sind folgende in der Matricula Ohrdruffiana zu lesen: Johann Ohland, ist daselbst A. 1627. Laurentius Starckloff, war vorher Schulmeister zu Kornhochheim, und kam in hiesigen Schuldienst A. 1629. Michael Thilo, ist allda A. 1635. Johann Melchior Bertram, stirbt an der […]

III. Von der Kirche und Schule zu Pferdtingsleben. §. 4. Von denen Schuldienern sind nachfolgende bekannt: Christoph Müller, der nachgehends nach Werningshaußen gesetzet worden. Laurentius Knöpffel. Jacobus Walther. Philipp Mose, welcher nachgehends Conrector zu Ohrdruff und endlich Pfarrer zu Werningshaußen worden. Hieronymus Matthias Lenz. Laurentius Knöpffel, jun. Martin Wiegleb, welcher A. 1620. zu Tennstädt gebohren. […]

III. Von der Kirche und Schule zu Cobstedt §. 4.Von der dasigen Schule und deren Dienern.     Von den Schuldienern nach der Reformation Lutheri hat man keine Nachricht bis auf Johann Walther, welcher anfangs von 1631. Schulmeister zu Groß⸗Rettbach, dann A. 1636. Schulmeister zu Cobstedt und endlich 1639. Pfarrer hierselbst worden ist. Ihm folgte […]