Archive

§. 3. Von den Pfarrern bey selbiger Kirche Man hat soviel Nachricht, daß nachstehende, nach der Reformation Lutheri, sind Pfarrer in Cobstedt gewesen: M. Andreas Wiegand. Ich finde ihn in dem Visitations-Protocoll vom Jahr 1545. Im Visitations-Protocoll vom Jahre 1546. stehet: Die Gemeine zu Kobstedt habe dem Pfarrer 1 Claffter Holtz, und die Gemeine zu […]

Die Wege des Herrn sind unergründlich… Nein, es geht hier nicht wirklich um Bibelsprüche. Manche Prinzipien könnte man jedoch als Erfindung von höherer Natur empfinden und die Sinnhaftigkeit erschliesst sich erst bei näherer Betrachtung des Problems. Die von Hohenlohe im Herzogtum Gotha Bei meinem Versuch, die Genealogien der Schuldiener im Herzogtum Gotha zusammenzutragen bin ich […]

Von Schreinersöhnen aus Seebergen zu angesehenen Kaufmännern in Amsterdam und Den Haag Die Genealogie dörflicher Familien ist nicht nur in Thüringen meist wenig spektakulär, abgesehen von den vielfachen Verbindungen in die Nachbardörfer. Die Großbauern verheirateten ihre Kinder möglichst untereinander und waren bereits in jungen Jahren Mitglieder der Gemeindeobrigkeit. Ortsansässige Handwerker, Knechte und Tagelöhner gehörten zum […]

Wo fange ich mit der Suche an? Die Frage stellt sich wohl jeder erst einmal. Und es gibt hierfür sogar ein Rezept, das man nicht nur im Gothaer Land, in Thüringen, sondern mehr oder weniger in ganz Deutschland anwenden kann. Viele Blogs, Websites oder Fachbücher widmen sich mit diesem Thema und bei so ziemlich jedem […]

Auszug aus: BRÜCKNER, Johann Georg: „Sammlung verschiedener Nachrichten zu einer Beschreibungen des Kirchen- und Schulenstaats im Hertzogthum Gotha“, II. Theil, Siebentes Stück, Gotha, in Commißion bey Christian Mevius, 1758 Von der Kirche und Schule zu Emleben. §. 4. Deren Schuldiener zu Emleben sind gegenwärtig zwey, deren ersterer Cantor heißt und die Knaben zu informiren, der […]