Archive

Die Schuldiener-Datenbank Sachsen-Gotha hat bereits eine recht ansehnliche Größe erreicht. Derzeit sind ca. 1.000 Personen enthalten und es werden täglich mehr. Einen Großteil der Informationen habe ich Brückners Kirchen- und Schulenstaat Herzogtum Gotha sowie dem Thüringer Pfarrerbuch Band 1 Herzogtum Gotha entnommen. In einigen Fällen habe ich die Daten anhand der Primärquellen (v.a. Kirchenbücher) ergänzt […]

Von Schreinersöhnen aus Seebergen zu angesehenen Kaufmännern in Amsterdam und Den Haag Die Genealogie dörflicher Familien ist nicht nur in Thüringen meist wenig spektakulär, abgesehen von den vielfachen Verbindungen in die Nachbardörfer. Die Großbauern verheirateten ihre Kinder möglichst untereinander und waren bereits in jungen Jahren Mitglieder der Gemeindeobrigkeit. Ortsansässige Handwerker, Knechte und Tagelöhner gehörten zum […]

Wo fange ich mit der Suche an? Die Frage stellt sich wohl jeder erst einmal. Und es gibt hierfür sogar ein Rezept, das man nicht nur im Gothaer Land, in Thüringen, sondern mehr oder weniger in ganz Deutschland anwenden kann. Viele Blogs, Websites oder Fachbücher widmen sich mit diesem Thema und bei so ziemlich jedem […]

II. Von den Kirchen und Schulen zu Zella St. Blasii §. 3. Von den dasigen Pfarrern und Diaconis. Der letzte Päbstische Pfarrer * allhier soll gewesen seyn, Adam Wild (vom gemeinen Mann, ob asotiam, der wilde Adam genannt) welcher, als die Lutherische Religion allhier zu Zella eingeführet werden sollte, die Unter=Mühlen, so zu Pfarr sonsten […]

II. Nachrichten von der Kirche und den Schulen zu Friemar §. 9. Die Pfarrey zu Friemar erkennet anjetzo den Durchl. Hertzog zu Sachsen Gotha als ihren Collatorem, und exerciren Dieselben dero jus patronatus hierüber durch dero Fürstliches Ober⸗Consistorium. Ehedem haben es die Herren Schencken, Freyherren von Tautenburg gehabt, wie aus folgenden zu ersehen seyn wird. […]

V. Von der Kirche und Schule zu Günthersleben. Von den Schulmeistern zu Günthersleben können folgende namhaft gemacht werden: Philipp Bergler, aus Francken, ist Schulmeister hier gewesen, zur Zeit des Hrn. Pfarrer Webers. Christoph Stör, verwaltete den Schul⸗Dienst daselbst A. 1612. Valentin Steuding, ein Schmidt von Schwabhaußen bürtig, wurde anfangs Schulmeister zu Petriroda, hernach zu Günthersleben. […]