Archive

§. 3. Von den Pfarrern bey selbiger Kirche Man hat soviel Nachricht, daß nachstehende, nach der Reformation Lutheri, sind Pfarrer in Cobstedt gewesen: M. Andreas Wiegand. Ich finde ihn in dem Visitations-Protocoll vom Jahr 1545. Im Visitations-Protocoll vom Jahre 1546. stehet: Die Gemeine zu Kobstedt habe dem Pfarrer 1 Claffter Holtz, und die Gemeine zu […]

Die Schuldiener in Oberhof: Die Namen aber der Schul=Diener sind, laut der Ichtershäuser Superint. Matricul, folgende: Martin Helffrich Caspar Lampert, + 1656. Johann Gräfenstein, gebohren zu Trügleben 12 April 1630, allwo sein Vater Heinrich, und seine Mutter Anna Hartrotin, Mitnachbaren waren. Im Dec. 1651. ist er als Schuldiener nach Oberhof kommen. Abraham Jungck. Zu seiner […]

Auszug aus: BRÜCKNER, Johann Georg: „Sammlung verschiedener Nachrichten zu einer Beschreibungen des Kirchen- und Schulenstaats im Hertzogthum Gotha“, II. Theil, Sechstes Stück, Gotha, in Commißion bey Christian Mevius, 1759 §. 4. Von der dasigen Schule und deren Dienern. Von den Schuldienern zu Ingersleben sind folgende bekannt worden: Peter Kürschner. Er ist aus dem Closter zu […]

Zweiter Teil 10. Stück, Von der St. Gotthards=Kirche und Schule zu Großen=Rettbach §. 4. Der Schuldiener hieselbst auch zu gedencken, so will ich die, deren Namen ich gefunden, hieher setzen: Just Wachtel, kam von hier 1600. nach Sundhausen Caspar Keßler, kam vom Schuldienst zu Trügleben an des vorigen Stelle nach Groß=Rettbach 1600. Im folgenden Jahr […]